Projekte von natur&ëmwelt Fondation Hëllef fir d'Natur

  • Wiederansiedlung von Arnica montana in luxemburgischen Borstgrasrasen

    21321442652arnika1-115.jpg

    Durch das LIFE-Natur-Projektes „Arnikawiesen" wurden Borstgrasrasen erhalten, restauriert und auf eine Mindestfläche von 1 ha vergrößert. Diese sind jedoch durch Fragmentierung, Isolation und Einflüsse intensiver Landwirtschaft in ihrer Artenausstattung verarmt. Derzeit gibt es z. B. keine genetisch stabile Population (mind. 1.000 Individuen) von Arnica montana in Luxemburg.



  • Projet LIFE: Restoration of Unio crassus rivers in the luxemburgish Ardennes

    01373030553life_unio_115.png

    La mulette épaisse, une moule d'eau douce présente par le passé dans de nombreux cours d'eau au Luxembourg a vu réduire son effectif au cours des derniers cinquante ans. Le nouveau projet Life Nature, qui démarre en septembre 2012 et prend fin en février 2018, a l'ambition de contribuer à réduire les facteurs problématique pour la mulette épaisse.



  • Projet LIFE Eislek: Restauration des zones humides de l'Ardenne

    41392277615lifeeislek115.jpg

    Le projet vise la restauration d'un mosaïque d'habitats composé de friches humides, pâtures extensives et prairies fauchées tardivement afin de favoriser des espèces d´oiseaux comme le Tarier des prés et la pie-grièche écorcheur ainsi qu´un papillon appelé cuivre de la bistorte, trois espèces emblématiques de nos prairies humides ardennaises.



  • Aktionsplan Quellschutz im Mullerthal

    41348829618Treppenartige_Tuffablagerung115.jpg

    Ziel des Aktionsplanes Quellschutz im Mullerthal ist die Ermittlung der Vorkommen und des Ist-Zustandes der naturnahen Quellen. Eventuelle Beeinträchtigungen werden erfasst und Maßnahmen zu ihrer Aufwertung werden von natur&ëmwelt geplant.



  • Wiederherstellung degradierter Halbtrocken- und Magerrasen

    71350382873halbtrockenrasen115.jpg

    Halbtrocken- und Magerrasen sind ganz spezielle Grünlandflächen, die auf sehr nährstoffarmen, trockenen Standorten vorkommen. In Luxemburg sind größere Areale dieser Grünlandformationen auf Keuper- und Muschelkalkstandorten im Osten zu finden. Auf Grund ihres geringen landwirtschaftlichen Ertrages werden jedoch viele Mager- und Halbtrockenrasen landwirtschaftlich nicht mehr genutzt und verbuschen, was zu einem Rückgang sehr speziellen und angepassten Biodiversität führt.



  • Présentation du projet natur&ëmwelt mobil

    21386582904naturmobil115.jpg

    Le projet natur&ëmwelt mobil est une initiative de natur&ëmwelt Fondation Hëllef fir d'Natur financée par la Fondation ArcelorMittal (Luxembourg). L'objectif principal de la mise sur route du natur&ëmwelt mobil est la sensibilisation d'un large public à la protection de la nature. Le natur&ëmwelt mobil permet d'aller au contact des citoyens de tout âge et de les informer sur place.



  • E Bam an d’Gewaan

    41402501726bamgewan115.JPG

    En 2013, 60 arbres solitaires supplémentaires ont été plantés dans nos campagnes. En 4 ans, ce sont en tout 360 arbres qui viennent repeupler nos paysages. L'action est menée en partenariat avec la chambre d'agriculture et financée grâce aux dons privés et au sponsoring d'Orange S.A.



  • Süßkirschen in Luxemburg

    21374136836kirschen115.png

    Seit 2011 setzt sich natur&ëmwelt Fondation Hëllef fir d'Natur verstärkt für den Erhalt regionaltypischer Kirschsorten ein. 70 Sorten konnten bis jetzt erfasst werden. Mit der Sicherung in Erhaltungsgärten wurde begonnen.



  • Erhalt traditioneller Pflaumensorten in Wincrange

    11457458224pflaume115.JPG

    Durch ein vom Umweltministerium unterstütztes Projekt sowie durch das LEADER-Projekt „Uebstkultur" konnte natur&ëmwelt Fondation Hëllef fir d'Natur in den letzten Jahren kontinuierlich an der Erfassung von in Luxemburg und in der Gemeinde Wintger vorkommenden traditionellen Pflaumensorten arbeiten.



  • Wassererlebniszentrum Kalborner Mühle - Zentrum für aquatische Umweltbildung

    5146115743731460120204wasserkinder115.png

    2016 hat natur&ëmwelt an der Kalborner Mühle im Norden von Luxemburg das Wassererlebniszentrum eröffnet und bietet Schul- und Kindergartenklassen die Möglichkeit das aquatischen Lebens kennen zu lernen.



  • Wiederherstellung von Kalkmagerrasen im Osten Luxemburgs

    41480411291LO_Landscape-01.jpg

    Ziel des Life Orchis-Projektes ist es, im Osten Luxemburgs auf möglichst vielen Standorten bestehende Kalkmagerrasen (FFH 6210) und Wacholder-Bestände (FFH 5130) zu sichern und auf historisch belegten sowie potenziellen Standorten wiederherzustellen.



  • Programm INTERREG V A: Trockenmauern in der Großregion

    81481730103P1050804.JPG

    Das Ziel des Zusammenschlusses der fünf Projektpartner der Großregion Luxemburgs besteht darin, gemeinsame, grenzüberschreitende Lösungen zum Erhalt und Inwertsetzung des Trockenstein-Kulturerbes, zu erarbeiten.




  • Agriculture, nature et biodiversité (Projet Ferme Emeschbaach)

    11340789950emeschbaach115.JPG

    En 2011, natur&ëmwelt a acquis une ferme entouré de 31 ha de terres agricoles au lieu-dit Emeschbaach près de la localité de Asselborn dans la commune de Wincrange. La plantation d'une haie de 600 m et de 6 arbres solitaires en bordure des champs, le 16 mars 2012 à Emeschbaach, en présence des ministres, Monsieur Luc Frieden, Ministre des Finances et Monsieur Marco Schank, Ministre délégué au Développement durable et aux Infrastructures a été l'occasion de donner un aperçu des nombreux projets et actions de natur&ëmwelt dans la région et d'informer sur le projet "Agriculture, nature et biodiversité" à Emeschbaach.



  • Flussperlmuschel

    21322647037fpm115.jpg

    Die Gefahren für die Flussperlmuschel sind wegen ihres komplexen Lebenslaufs und ihren hohen ökologischen Anforderungen sehr vielfältig. Insbesondere die Verschlechterung der Qualität des Wassers sowie des Sediments in den Bächen und der Rückgang der Bachforellenbestände machen ihr zu schaffen. Das LIFE-Natur Projekt von natur&ëmwelt / Stiftung Hëllef fir d'Natur versucht eine Antwort auf die vielfältigen Gefahren, denen die Flussperlmuschel ausgesetzt ist, zu finden.



  • Flusspartnerschaft Syr

    01319580297syre-logo-115.png

    In einer Flusspartnerschaft schliessen sich alle Akteure zusammen, die einen indirekten oder direkten Einfluss auf die Wasserqualität und die Biotope haben. Es sollen die Probleme erkannt und gemeinsam Lösungen erarbeitet werden. Über den Dialog soll ein breiter Konsens entstehen.



  • Mediterraner Garten - Zentrum für ökologische Gartenkultur

    61324394037meditgartlogo115.png

    Der mediterrane Garten in Schwebsingen umfasst 14a mit rund 1.000 Zier-, Nutz, und Heilpflanzen. Im Zentrum für ökologische Gartenkultur wird ein vielfältiges Angebot rund um den Garten angeboten.



  • Europom: Gruppierung der europäischen Pomologen

    91324649035europom115.jpg

    Europom ist ein Netzwerk von vorwiegend pomologischen Organisationen, die sich um die Erhaltung und Wiederverbreitung von alten, traditionellen Obstsorten bemühen. Seit 1989 wird jedes Jahr eine große internationale Obstsortenausstellung sowie ein Kongress zum Thema von einer Mitgliedsorganisation organisiert.



  • Label Naturgemeng

    71322148227label.jpg

    Tous les 2 ans, natur&ëmwelt transmis un questionnaire aux 116 communes du pays pour leur permettre de participer à l'obtention du Label Naturgemeng. Le Label a pour but de motiver les communes à agir en faveur de l'environnement et de les inciter à montrer un aperçu des mesures prises dans le domaine de la protection de la nature au niveau communal.



  • Erhalt regionaltypischer Obstsorten

    51321445748Team_natur_emwelt_bei_Sortenkartierung.JPG

    Auf Grundlage eigener Erhebungen sowie der Auswertung von historischen Sortenempfehlungen und Baumschulkatalogen der Region kann davon ausgegangen werden, daß in Luxemburg etwa 450 regionaltypische Obstsorten vorkommen. Das Ziel des Aktionsplan Bongerten ist der Erhalt von 450 regionaltypischen Obstsorten.



  • Kanecher Wëngertsbierg: Wiederbelebung einer alten Kulturlandschaft

    31322739424kwb115.jpg

    Bereits seit vielen Jahren betreut natur&ëmwelt / Fondation Hëllef fir d'Natur Projekte zur ökologischen und landschaftlichen Aufwertung des Kanecher Wëngertsbierg.



  • Fit by nature

    31322147420chantiernature115.jpg

    Konkreter Naturschutz: packen Sie mit an

    Der Unterhalt von Naturschutzgebieten benötigt viele Hände. natur&ëmwelt lädt Sie zu Naturschutz-Arbeitstagen ein. Erleben Sie die Naturschutzgebiete hautnah und leisten Sie ihren Beitrag zum Erhalt der Biodiversität.



  • Journée Nationale de l'Arbre

    31348739560jna2012-115.png

    Im Rahmen dieser Pflanzkampagne werden über das ganze Land verteilt Laubbäume, Hecken, Obstbäume und Alleen gepflanzt – zum Schutz der Natur und für den Erhalt der Lebensqualität und der Biodiversität.



  • Feldgehölze

    41324474552feldgehoelz115.png

    Durch die intensive Landbewirtschaftung ist die ehemals reizvolle, mosaikartige Kulturlandschaft heute in weiten Bereichen zu einer monotonen Landschaft geworden. Ziel dieses Projektes ist die Erfassung, die Beschreibung und der Schutz dieser immer seltener werdenden Strukturen unserer Landschaft.



  • Analyse Inhaltsstoffe Apfel- und Pflaumsorten

    91324571585aepfel115.jpg

    Den meisten Verbrauchern ist klar, dass Äpfel nicht nur ein Genuss, sondern auch gesund sind. Das trifft zwar auch auf moderne Tafelapfelsorten aus dem Handel zu, viele alte Sorten weisen allerdings eine weit größere geschmackliche Vielfalt und deutlich höhere Gehalte an wertgebenden Stoffe auf. So wurden viele  Sorten in einem Forschungsprojekt von natur&ëmwelt mit dem CRP-Lippmann auf ihre Inhaltsstoffe untersucht.



Agenda

21.11 - 17.12 

Exposition: Johan de Crem - artiste peintre et Dominique Rautureau - sculpteur

16.12 

Chantier nature: Entbuschungsarbeiten im Schilfgebiet Schlammwiss

16.12 

Vögel füttern – kinderleicht!

13.01 

Chantier nature: Entbuschungsarbeiten im Schilfgebiet Schlammwiss

20.01 

Chantier nature: Méi Luucht fir seele Planzen vum Diddelenger « Roudebierg »

27.01 - 28.01 

Wantervullenzielung 2018

twitter

youtube


  Inscrivez-vous à notre   Newsletter