Bergbraunelle: eine sibirische Seltenheiten in Westeuropa

Die mit unserer heimischen Heckenbraunelle verwandte Bergbraunelle brütet in den Bergwäldern Sibiriens vom Ural bis in den äußersten Nordosten Russlands. In Europa ist die Art eine große Ausnahmeerscheinung mit etwa 30 Nachweisen bis 2015. In Luxemburg wurde die Bergbraunelle im November 2005 nachgewiesen. Die letzte anerkannte Beobachtung gelang 2011 in Norwegen. Doch in diesem Herbst kommt es aktuell zu einem starken Einflug dieser östlichen Art. Bereits Anfang Oktober gelangen erste Beobachtungen in Finnland und Schweden. Seit dem 9. Oktober werden nun täglich neue Bergbraunellen in Europa entdeckt – insgesamt bereits knapp 150 Vögel!

 

Weitere Informationen:

- http://www.dda-web.de/

- Birdwatchday

 


<< retour

Agenda

20.01 

Chantier nature: Plus de lumière pour les plantes rares du « Roudebierg » à Dudelange

24.01 

Conférence-déjeuner: La pollution a aussi une histoire

27.01 - 28.01 

Wantervullenzielung 2018

03.02 

Chantier nature: Restauration et débroussaillage d’une mare à tritons à Wintrange

10.02 

Chantier nature: Travaux de débroussaillage dans la roselière Schlammwiss

10.02 - 18.02 

Bicherwoch am Biodiversum

twitter

youtube


  Inscrivez-vous à notre   Newsletter