Der Rotmilan - ein echter Europäer

Der Rotmilan ist mit seinen fast 1,80 Meter der größte Greifvogel in Luxemburg und in diesem Jahr Vogel des Jahres.

 

De Roude Milan oder auch Roude Schéierschwanz, wie er auf luxemburgisch heißt, ist in Europa zuhause. Innerhalb eines breiten Bandes, das sich von Osteuropa (Polen) bis nach Südwesteuropa (Spanien) zieht, ist er zu finden. In diesem Band liegt auch Luxemburg, wo momentan ca. 90 Rotmilan-Paare leben.

Seinen Namen hat der Rotmilan durch seinen gegabelten Schwanz und die rostrote Farbe seines Gefieders. Er ist ein wahrer Flugakrobat und segelt tief und langsam über dem Boden, wenn er nach Nahrung sucht. Frisch gepflügte Felder und frisch gemähte Wiesen sind für ihn sehr ergiebig. Dort findet er besonders viele aufgescheuchte, verletzte oder durch das Mähwerk getötete Tiere, die er absammelt.

Nur dort wo der Rotmilan eine abwechslungsreiche Landschaft findet, kann er sich niederlassen und brüten. In solch einer Landschaft ist das Nahrungsangebot ausreichend. Eintönige Landschaften, in der auf großer Fläche nur wenige verschiedene Pflanzen angebaut werden, sind für den Rotmilan eine Katastrophe. Große Mais- und Rapsäcker bieten ihm während der Brutzeit keine Nahrung.

Jetzt im Februar kann man die ersten Rotmilane beobachten, die aus ihren Winterquartieren in Spanien zurückkommen. Schon bald werden sie balzen und wer  das Glück hat dabei ein Rotmilanpaar zu beobachten, dem wird eine wahre Flugshow geboten.

 

Auszug aus https://www.maag-isch.ch/film-videoproduktion/milan-im-trudelflug/
Fotografie, Filmaufnahmen in 4K, Produktion und Copyright 2016 by Maag-isch.ch, CH-8863 Buttikon  

 

In den letzten Jahren wurde der Rotmilan immer mehr erforscht, auch durch Telemetrie, also Satelliten gestützte Sender, die den Reiseweg des Vogels, aber auch die Flugbewegungen zur Nahrungsaufnahme aufzeichnen. Diese Daten sind wichtig um z.B. den richtigen Standort eines Windrads zu bestimmen. Durch den tiefen Flug der Rotmilane werden sie häufig Opfer der Rotorblätter, was man verhindern muss, wenn man diesen ausschließlich in Europa vorkommenden Vogel schützen will.

Damit auch Kinder diesen Flugakrobaten am Himmel kennen lernen, wurde das wichtigste zum Vogel des Jahres für Schulklassen in Form einer Broschüre aufbereitet. Ein pädagogisches Dossier mit vielen Spielen vereinfacht den Unterricht für das Lehrpersonal. Schirmherren und Unterstützer dieser Schoul- an Natur Kampagne sind das Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur und das Ministerium für Erziehung, Kindheit und Jugend sowie das Naturmusée.


Für Freunde des Rotmilans hält natur&ëmwelt im Haus vun der Natur einen Aufkleber und Infomaterial bereit.



<< zurück

Agenda

25.06 

Pimpampelen op der Haard

27.06 

Dem Rotmilan auf der Spur

29.06 

Fräsche, Reckeschwëmmer & co.

30.06 

Abendwanderung Wasser & Natur in Junglinster

01.07 

Bat Night 2017

02.07 

Wanderschäfer für einen Tag

twitter

youtube


  Inscrivez-vous à notre   Newsletter