En Dag an der Natur 2017 mit 300 Aktivitäten in der Natur

Vom 1. April bis zum 31. August 2017 organisiert natur&ëmwelt a.s.b.l. in Zusammenarbeit mit natur&ëmwelt Fondation Hëllef fir d'Natur, Gaart an Heem, der Naturverwaltung sowie vielen weiteren Partnern und unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für nachhaltige Entwicklung bereits zum 20. Mal die Kampagne En Dag an der Natur.

Ziel der Kampagne ist es, den Menschen die Möglichkeit zu geben, der heimischen Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt auf spannende und lebendige Art näher zu kommen und sie als etwas Wertvolles und Schützenswertes zu erfahren. Jährlich nehmen über 50.000 Personen an den Aktivitäten des En Dag an der Natur teil.

Die Ausgabe 2017 des En Dag an der Natur besteht aus 300 Aktivitäten, welche von mehr als 100 Organisatoren zusammengetragen wurden. Die vielseitigen Aktivitäten gehen von Wanderungen, Fahrradtouren, geführten Exkursionen, über Workshops bis hin zu Märkten und Festen. Die Veranstalter haben versucht den „ökologischen Fußabdruck" möglichst gering zu halten. Alle an der Natur Interessierten sind eingeladen an dem abwechslungsreichen Programm teilzunehmen.

Der En Dag an der Natur erscheint am 29. März 2017 als Broschüre und kann kostenlos auf Deutsch und Französisch bei natur&ëmwelt im Haus vun der Natur auf Kockelscheuer bestellt werden (29 04 04 1, secretariat@naturemwelt.lu). Des Weiteren ist der En Dag an der Natur hier abrufbar und die Aktivitäten werden unter anderem in der digitalen Agenda des Umweltportals (www.emwelt.lu) eingetragen.

- Download En Dag an der Natur (DEUTSCH)

- Download En Dag an der Natur (FRANCAIS)


Am Anfang jeder Woche bekommen die Medien eine aktualisierte Version der nächsten En Dag an der Natur-Aktivitäten in Deutsch und Französisch mit passenden Fotos zur Veröffentlichung zugesandt.



<< zurück

Agenda

28.05 

Besichtigung des Feuchtgebietes Eelbert

28.05 

Kalkstein, Wein und Orchideen

28.05 

Wanderrallye Rund um die Welt

30.05 

Der Biogärtner

30.05 

Themenabend Wespenberatung

01.06 - 02.06 

Abschlusskolloquium zum Projekt LIFE Eislek

twitter

youtube


  Inscrivez-vous à notre   Newsletter