Erstnachweis des Gelbbrauenlaubsängers in der Schlammwiss

Bei Migrationskontrollen des Herbstvogelzuges konnte am 01.10.2017 ein Gelbbrauenlaubsänger  im Naturschutzgebiet Schlammwiss festgestellt und beringt werden.

Diese Vogelart  brütet in der östlichen Paläarktis von Jakutien und Ussuriland und ist ein Langstreckenzieher.

Für das Naturschutzgebiet Schlammwiss ist es der erste Nachweis (für Luxemburg insgesamt erst der 9. Nachweis).

 

Mitgeteilt von der Vogelberingungsstation Schlammwiss & natur&ëmwelt Ieweschte Syrdall.


<< zurück

Agenda

21.11 - 17.12 

Exposition: Johan de Crem - artiste peintre et Dominique Rautureau - sculpteur

13.12 - 14.12 

Marché de la Solidarité mat natur&ëmwelt

16.12 

Chantier nature: Entbuschungsarbeiten im Schilfgebiet Schlammwiss

16.12 

Vögel füttern – kinderleicht!

13.01 

Chantier nature: Entbuschungsarbeiten im Schilfgebiet Schlammwiss

20.01 

Chantier nature: Méi Luucht fir seele Planzen vum Diddelenger « Roudebierg »

twitter

youtube


  Inscrivez-vous � notre   Newsletter