Der EuroBirdwatch am Wochenende

Mehr als 21.000 Naturfreunde waren in ganz Europa unterwegs um während der Herbstmigration Zugvögel zu beobachten.

In Luxemburg waren es mehr als 400 Besucher, die an 4 verschiedenen Orten, in Kalborn, in Saeul, in Übersyren in der Schlammwiss und in Remerschen im Biodiversum am 30.9 und dem 1.10 mit dabei waren.

Im Biodiversum konnte natur&ëmwelt gemeinsam mit der Naturverwaltung ein ganzes Tagesprogramm mit vielen Führungen und einem Biomarkt anbieten. Zu Gast war auch die Umweltministerin, Carole Dieschbuerg, die bei einer Beringungsaktion dabei sein konnte.

Trotz der nicht optimalen Wetterbedingungen konnten 1.550 Vögel beobachtet werden, europaweit waren es mehr als 4 Millionen. Vor allem der Buchfink schlug hier mit sehr hohen Zahlen zu Buche.  Den zweiten und dritten Platz nahmen Kormoran und Wiesenpieper ein. In Luxemburg konnte der Beginn des Kranichzuges festgestellt werden und ein weiterer Nachweis eines Gelbbrauensängers erbracht werden. Andere ornithologische Highlights waren 4 Alpenstrandläufer, 1 Beutelmeise und der Zug von 25 Rotmilanen.

 

 


 

 


<< zurück

Agenda

23.02 

Nature Quiz evening

24.02 

Chantier nature: Entbuschungsarbeiten im Schilfgebiet Schlammwiss

24.02 

Chantier nature: Trockenrasen und Bongerten um Junglinster

24.02 

Chantier nature: Nistkästen für Wildvögel in Kockelscheuer

26.02 

Ateliers de vannerie sauvage avec Marianne Graff

03.03 

Obstbaumschnittkurs in Ettelbrück

instagram

twitter

youtube


  Inscrivez-vous à notre   Newsletter