Schlammwiss: Seltener Buschrohrsänger nachgewiesen

Beim Brutvogelmonitoring im Naturschutzgebiet Schlammwiss in Uebersyren konnten die Mitarbeiter der Vogelberingungsstation am Sonntag, dem 28.06.2015 einen adulten Buschrohrsänger (acrocephalus dumetorum) feststellen und beringen. Der Buschrohrsänger ist in Westeuropa eine sehr seltene Erscheinung. Sein Brutgebiet erstreckt sich vom südlichen Finnland und dem Baltikum nach Russland. Es handelt sich um den 2. Nachweis für Luxemburg.

 

 


Unterstützen Sie den Unterhalt des Naturschutzgebietes Schlammwiss mit einer Spende an natur&ëmwelt Fondation Hëllef fir d'Natur CCPLLULL IBAN LU89 1111 0789 9941 0000 mit der Referenz Schlammwiss. Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Vielen Dank für den Beitrag zum Naturschutz. Führungen durch die Schlammwiss können bei Jim Schmitz angefragt werden unter 621293695.


<< retour

Agenda

25.04 

Fledermäuse: Blockade-Tier oder Umweltstar?

28.04 

Quiz-nature avec Joseph Rodesch - alias Mister Science

29.04 

Découverte des biotopes Kalkesfeld & Treckelbierg 

30.04 

En route avec le berger

01.05 

1 mai randonnée

05.05 

Film Filhos da Lua 

twitter

youtube


  Inscrivez-vous à notre   Newsletter