Tagesexkursion in die Minières

 

Unter der fachkundigen Führung von Josy Cungs konnten sich am 11 Juni 11 Ornithologen vom Artenreichtum dieser ehemaligen Tagebaugebiete im Süden Luxemburgs überzeugen. In den letzten 30 Jahren wurde in mühseliger Arbeit die verschiedensten Maßnahmen zum Erhalt der Biodiversität durchgeführt und in akribischer Arbeit alle festgestellten Arten bestimmt und archiviert.

Neben den typichen Brutvogelarten der Trockenrasen und Felsen wie Heidelerche und Baumpieper, Uhu und viele Gartenrotschwänze konnten wir an diesem Tag auch den auf der Düdelinger Hardt seltenen Pirol beobachten. Dies wollten sich Gelbbauchunke, Schling- und Ringelnatter (leider Totfund) nicht bieten lassen und zeigten sich in ihrem typischen Lebensraum.

Äusserst beindruckend war die Anzahl von Orchideen (darunter auch das seltene Rote Waldvögelein) und die den meisten Teilnehmern noch nicht bekannte aber enorme Anzahl von seltenen Tag- und Nachtfaltern.

Unser Dank gilt Josy Cungs (ANF) für seine sehr detaillierten und fachlichen Erklärungen.


<< retour

Agenda

25.04 

Fledermäuse: Blockade-Tier oder Umweltstar?

28.04 

Quiz-nature avec Joseph Rodesch - alias Mister Science

29.04 

Découverte des biotopes Kalkesfeld & Treckelbierg 

30.04 

En route avec le berger

01.05 

1 mai randonnée

05.05 

Film Filhos da Lua 

twitter

youtube


  Inscrivez-vous à notre   Newsletter